Tierpsychologieschule

Sie interessieren sich für die Ausbildung zum Tierpsychologen?

Jeder Tierliebhaber oder Interessierte kann die Kurse besuchen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. In individuellen Gruppen von maximal 10 Personen arbeiten wir gemeinsam in Theorie und Praxis. Mir ist es wichtig, nicht nur theoretisches Wissen in Form von Fernstudium anzubieten, sondern ganzheitlich in Theorie und Praxis zu arbeiten.

Es gibt drei Ausbildungsstufen zum Tierpsychologen

Stufe I

kann jeder Tierliebhaber und Tierinteressierte besuchen. Jeder Interessierte kann frei wählen, ob er sich für eine Tierart oder mehrere zusammen entscheidet.

Inhalte Stufe I:

Der Kursinhalt pro Tierart beinhaltet das

  • Grundwissen zu jeder Tierart, ihre
  • arttypischen Verhaltensweisen und den
  • Trieben und Instinkten des Tieres bis hin zu
  • untypischen bzw. problematischen Verhaltensweisen,
  • die sich unter anderem aus dem Zusammenleben Mensch und Tier bzw.
  • den Haltungsbedingungen ergeben sowie deren
  • Lösungsansätze.

Auch die Tierpsychologie ist Teil der Stufe I.

Die Tierpsychologie beschäftigt sich mit den

  • seelisch/körperlichen Zusammenhängen sowie den
  • möglichen Gründen und Motiven des Zusammenseins von Mensch und Tier.

Es beinhaltet

  • Hintergrundwissen wie seelische Prozesse, die auch einen
  • körperlichen Zustand beeinträchtigen können und/oder verbessern.

Energiekörper- und Auraarbeit, alternative Heilmethoden sowie die mediale Tierkommunikation und das Pendeln vervollständigen das Wissen. Dadurch ist ein Kursteilnehmer in der Lage, ganzheitlich das Zusammenleben zwischen sich und (s)einem Tier zu analysieren und zu verbessern.

Stufe II

kann jeder Tierliebhaber und Tierinteressierte besuchen. Hier vertiefen wir die Theorie in gemeinsamen Praxisstunden. Stufe II baut auf Stufe I auf. Auch sie ist frei wählbar, für wie viele Tierarten jemand sie besuchen möchte. Stufe II ist freiwillig. Es besteht keine Verpflichtung, nach Stufe I daran teilnehmen zu müssen.

Inhalte Stufe II:

Das ganzheitliche Wissen aus Stufe I wird  noch in Praxisarbeit vertieft und es kommen die praktischen Ausbildungsblöcke pro Tierart hinzu.

Stufe III

ist die Prüfung zum Tierpsychologen. An dieser können diejenigen teilnehmen, die Stufe I und Stufe II vollständig besucht haben und sich für den Beruf des Tierpsychologen mit entsprechendem Zertifikat interessieren.


Inhaltsbeschreibung (pdf)

Ablauf und Kosten (pdf)


Gerne informieren wir Sie im Detail zu unserer Tierpsychologieschule auf dem AHAM-Hof!

Sollten Sie weitere Fragen haben oder die Kurstermine von Interesse sein, so kontaktieren Sie mich bitte unter: info@aham.at

Herzlichst
Elisabeth Johanna Koch